Impressum

Verantwortlich im Sinne des Pressegesetzes (V.i.S.d.P):

Sozialdemokratische Partei Deutschlands

c/o SPD Rheinau 
vertreten durch den Vorsitzenden Helmut Lind
Ortsstr. 29a
77866 Rheinau
Telefon: +497844991780
E-Mail: info@spd-rheinau.de

Verantwortlich für den Inhalt nach $ 55 Abs. 2 RStV:
c/o SPD Rheinau 
Helmut Lind
Ortsstr. 29a
Telefon: +497844991780
77866 Rheinau
E-Mail: info@spd-rheinau.de

Haftungshinweis:
Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten und der Bannergrafiken sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Urheberrechte des Bildmaterials:
Sämtliche Rechte an Bildmaterialien - soweit nicht zusätzlich erworben - liegen beim SPD-Ortsverein Rheinau.

 


Software und Webhosting

WebsoziCMS - einfach onlinesoziserver.de

Content-Management-System (CMS)

WebsoziCMS 3.9 © 2004-2021 WebsoziCMS-Team

Termine

Alle Termine öffnen.

26.09.2021, 08:00 Uhr - 18:00 Uhr Bundestagswahl
Wer Olaf Scholz will, wählt SPD! Zweitstimme ist Kanzlerstimme. Am Sonntag entscheiden Sie dar …

26.09.2021, 17:00 Uhr Wahlkampf-Abschluss

23.10.2021, 10:30 Uhr Landesparteitag der SPD Baden-Württemberg

Terminkalender

Suchen

23.09.2021 11:36 5 GUTE GRÜNDE, GIFFEY ZU WÄHLEN – GANZ SICHER BERLIN
Gleichzeitig mit der Bundestagswahl wird in Berlin ein neues Abgeordnetenhaus gewählt – und die Nachfolge Michael Müllers im Roten Rathaus. 5 gute Gründe, warum Franziska Giffey die beste Regierende ist. Weil sie es kann. Franziska Giffey bringt Erfahrungen aus mehr als 15 Jahren Bezirks-, Landes- und Bundespolitik mit. Weil sie alle im Blick hat. Hingehen, zuhören und

23.09.2021 11:33 „Ein Standard schützt Verbraucher*innen und Umwelt“
EU-Kommission schlägt gemeinsames Handy-Ladekabel vor Die EU-Kommission hat heute einen Vorschlag für eine einheitliche Handy-Ladebuchse vorgelegt. Die Frage der Ladegeräte beschäftigt die EU-Institutionen seit mehr als einem Jahrzehnt. 2009 hatten sich 14 Handy-Hersteller – unter ihnen Apple – auf Druck der EU-Kommission in einer Selbstverpflichtung auf einen einheitlichen Standard für Netzteile geeinigt. Auf eine einheitliche

22.09.2021 11:33 „Nachschärfen nötig“
Update für handelspolitisches Instrument zur Stärkung von Arbeitnehmerrechten und Umweltstandards Die EU-Kommission hat heute ihre Vorschläge für die Überarbeitung des sogenannten Allgemeinen Präferenzsystems präsentiert (APS). Mit diesem unilateralen handelspolitischen Instrument gewährt die Europäischen Union weniger entwickelten Ländern deutliche Zoll-Ermäßigungen bis hin zu kompletter Zollfreiheit bei der Einfuhr vieler industrieller und landwirtschaftlicher Produkte. Im Gegenzug verpflichten

Ein Service von websozis.info